Welche Einstreu eignet sich für welches Tier?

Welche Einstreu eignet sich für welches Tier?

In unserem Geschäft bekommen Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Einstreuarten. Eine Großzahl davon lässt sich universell für viele Tiere verwenden. Bei allen Tierarten ist beim Thema Einstreu eines wichtig: Die Einstreu muss staubarm, trocken und schimmelfrei sein, darf nicht muffig riechen und muss regelmäßig gewechselt werden – Ausnahme hierbei ist die Dauereinstreu mit Matratzenbildung bei Nutztieren und Pferden.

Lesen Sie nun das Wichtigste über unsere verschiedenen Streu-Arten:

Holzspäne/“Kleintierstreu“

Der Klassiker der Tierhaltung ist und bleibt das bekannte Kleintierstreu. Es handelt sich hierbei um gehobelte Holzspäne, welche Flüssigkeiten sehr gut aufsaugen und Gerüche binden. Diese Einstreu findet man in Pferdeboxen, Hühnerställen und Kleintiergehegen. Urinstellen lassen sich gut erkennen und ebenso leicht entfernen. Die Streuballen sind oft sehr stark gepresst, so brauchen sie in der Lagerung nicht viel Platz. Normale Späne bekommen Sie bei uns in verschiedenen Größen, z.B. 10kg für 4,99€ oder 24kg für 9,50€. Etwas gröbere Späne gibt es für 9,95€/20kg.

Dinkeleinstreu

Dinkeleinstreu hat eine sehr hohe Saugfähigkeit und bindet Gerüche sehr gut, wodurch sie sich hervorragend für Toilettenecken von Nagern und Kaninchen eignet. Da diese Einstreu sehr weich ist, eignet es sich auch für Liegeflächen von Milchkühen, hierbei ist es Gelenk- und Euterschonend. Diese Einstreu bekommen Sie bei uns für 10,70€ für 15kg

Hanfstreu

Hanfstreu hat sich besonders bei Kleintierhaltern einen Namen gemacht. Es bindet Gerüche sehr gut, staubt nicht, ist weich und dennoch stabil. Die Stabilität ist besonders bei Hamstern oder Rennmäusen von Vorteil, da diese eine mindestens 20-30cm hohe Streuschicht zum buddeln und graben benötigen. Hanfstreu eignet sich hierfür besser als jedes andere Streu, weil die Gänge nicht einfallen. Am Fell von langhaarigen Kleintieren bleibt Hanfstreu weniger hängen als andere Streuarten. Das 15kg Gebinde bekommen Sie bei uns für 14,95€

Pellets

Es gibt sowohl Pellets aus Stroh, als auch aus Holz – beide haben ähnliche Eigenschaften. Sie sind stark komprimiert und enfalten sich erst bei Kontakt mit Flüssigkeit zu ihrer wahren Größe. Sie sind sowohl in der Be- als auch Entsorgung sehr platzsparend. In der Pferdebox sollte zuerst eine größere Menge Pellets ausgebracht, und mit der Gießkanne befeuchtet werden, damit sie zerfallen. Beim täglichen misten werden nur Pferdeäpfel und nasse Stellen entsorgt und eine kleine Menge Pellets nachgeschüttet. Für Kleintiere eignen sich diese Pellets als Unterstreu im Gehege oder in der Toilettenecke. Holzpellets gibt es in unserem Geschäft in 10l (2,99€) und 20l (5,95€) Säcken, Holzpellets gibt es für 11,95€ für 20kg.

Stroh

Gerade in Pferdeställen ist Stroh nicht wegzudenken. Es saugt den Urin auf, wirkt wärmend, ist günstig und kann den Pferden auch als Rauhfutter dienen, wenn das Heu knapp wird. Auch in der Schaf- und Ziegenhaltung ist Stroh ein wichtiger Rohstoff, ebenso bei Schweinen, welche es auch zum wühlen und spielen nutzen. Für Hühner wird Stroh genutzt, weil es wärmedämmend ist und zum Nestbau verwendet werden kann, ebenso kann man es Tauben in den Schlag geben. In Kleintiergehegen gibt man Streu zum Nestbau oder als Überstreu über Späne oder Pellets.
In unserem Geschäft haben wir Stroh in verschiedenen Größen und Formen:

  • Handbund: 5,00€
  • Großer Quader, ca. 400kg*: 30€
  • Strohfix (gehäckseltes Stroh), 23kg: 9,95€
  • Reformtaler („Taler“ aus gehäckseltem Stroh), 15kg: 7,90€

 

Wie sie sehen, gibt es bei uns für jedes Tier und für jeden Stall die passende Einstreu-Variante!

Welche Einstreu eignet sich für welches Tier?

 

Bitte warten...