Die richtige Zahnpflege bei Hunden

Die richtige Zahnpflege bei Hunden

Die richtige Zahnpflege bei HundenDie richtige Zahnpflege bei Hunden ist ein wichtiges Thema, welches man als Hundebesitzer nicht außer Acht lassen sollte. Der Hund ist ein Leben lang auf seine Zähne angewiesen, denn noch wurden die „Hundedritten“ nicht erfunden. Die Vorfahren unserer Hunde hatten keine Probleme mit ihren Zähnen – beim Abnagen des Fleisches, der Sehnen und der Knochen ihrer Beute wurden die Zähne entsprechend gereinigt. Da eine Fütterung mit ganzen Tieren heute eher unüblich ist, müssen wir andere Wege finden, um die Hundezähne zu reinigen und zu erhalten.

Unsere Zahnpflegetipps

  •  Gerade junge Hunde kann man mit viel Geduld ans tägliche Zähneputzen gewöhnen. Wenn der Hund bereits schmerzhafte Stellen am Zahnfleisch hat, wird er sich das Zähneputzen vermutlich nicht gefallen lassen, daher gilt, dass man den Hund bereits im Welpenalter an die Prozedur gewöhnen sollte. Hierbei sollte man beachten, dass unsere Zahnbürsten nicht geeignet, und unsereDie richtige Zahnpflege bei Hunden Zahnpasten zu scharf für empfindliche Hundemäuler sind.  Entsprechende Produkte können wir gerne für Sie bestellen.
  • Es gibt Zahnpflege-Gele, welche mit dem Finger auf dem Zahnfleisch aufgetragen werden, und von außen einmassiert werden. Dadurch wird Plaque entfernt und die Speichelproduktion angeregt.
  • Spezielle Spielzeuge eignen sich durch ihre Struktur auch zur Zahnpflege bei Hunde, wenn die Tiere ausgiebig darauf herum kauen. Auf einige Produkte kann man zudem Hundezahnpasta geben um eine noch bessere Zahnreinigung zu gewährleisten.
  • Der einfachste Weg ist die Zahnreinigung übers Futter: Es gibt unzählige Zahnpflegeleckerchen für Hunde. Diese sollten möglichst naturnah, getreide- und selbstverständlich zuckerfrei sein. Getreu dem Motto „back to the roots“ empfiehlt es sich, regelmäßig getrocknete Kausnacks anzubieten, denn durch das lange Kauen an diesen Snacks werden Zahnbeläge entfernt und der Speichelfluss angeregt. In unserem Shop finden Sie davon eine große Auswahl, z.B. Knochen, Dörrfleisch, Rinderkopfhaut, Hühnerfüße und vieles mehr. Als besonderen Leckerbissen und für allergische Hunde gibt es auch ein großes Sortiment an getrockneten Welsprodukten, wie z.B. Kaustangen aus Welshaut, Welsköpfe, Welskarkassen und mehr.
  • Neben den Natursnacks bieten wir auch spezielle Zahnpflegesnacks, welche unter anderem mit speziellen Algen versetzt werden. Dies sorgt neben der Reinigung noch für einen angenehmeren Atem.

Dinge, auf die Hundebesitzer achten sollten

    Die richtige Zahnpflege bei Hunden

  • Trockenfutter eignet sich eher weniger zur Zahnpflege bei Hunden. Zum einen werden die Kroketten von den meisten Hunden nicht wirklich gekaut, sondern maximal einmal zerknackt oder gleich im ganzen verschluckt. Ein Zahnreinigungseffekt tritt dadurch nicht ein. Oft ist Trockenfutter recht stärkehaltig, bei der Vermengung mit Speichel entsteht dann ein Stärkebrei, welcher an den Zähnen haftet. Mit Trockenfutter kann man Hundezähne genauso wenig reinigen, wie Menschenzähne mit Butterkeksen.
  • Zahnstein sollte regelmäßig vom Tierarzt entfernt werden, da dieser zu Entzündungen am Zahnfleisch, Schmerzen und im schlimmsten Fall auch zu Zahnverlust führen kann.
  • Kontrollieren Sie bitte regelmäßig das Maul und die Zähne Ihres Hundes. Sollten Sie etwas auffälliges sehen, stellen Sie Ihren Hund bitte dem Tierarzt vor.
  • Bitte lassen Sie Ihren Hund nicht unbeaufsichtigt mit Stöcken spielen oder bekauen. Es könnten sich scharfkantige Splitter lösen, welche das Hundemaul verletzen können.

 

Bitte warten...